Grund zum Feiern! 5-jähriges Bestehen von NGAWiss
16400
post-template-default,single,single-post,postid-16400,single-format-standard,bridge-core-1.0.6,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Grund zum Feiern! 5-jähriges Bestehen von NGAWiss

NGAWiss – soviel Bescheidenheit sei erlaubt – hat das Feld wissenspolitischer Kämpfe nicht nur des Mittelbaus massiv verändert. Der Mittelbau hat nun – endlich – eine Vertretung und ein Sprachrohr. Entstanden aus der Analyse, dass für solidarische Kämpfe der Beschäftigten im Hochschulbereich noch fast alle Voraussetzungen fehlten, geht das Netzwerk nun in sein sechstes Jahr. Die ursprüngliche Idee: “Endlich kollektiv handlungsfähig werden – Aufruf zur Vernetzung des akademischen Mittelbaus” Diesem Gründungsaufruf Ende 2016 folgte im Januar 2017 das Gründungstreffen in Leipzig. Der anfängliche Gedanke hat sich nicht verändert:

Im Mittelbau der deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen rumort es, aus uns allen nur zu bekannten Gründen. Doch die Organisierung und Vernetzung von Mittelbauinitiativen ist bisher noch gering, viele Initiativen arbeiten isoliert voneinander. Es fehlt eine Struktur, die Mittelbauinitiativen, Fachgesellschaftskampagnen und Akteure aktueller lokaler Auseinandersetzungen vernetzt, um kollektiv und bundesweit handlungsfähig zu sein. Mit diesem Aufruf wollen wir den Prozess unserer Vernetzung beginnen. Wir versprechen uns davon viel: mindestens gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnenfähigkeit, vielleicht sogar Streikfähigkeit. Auch die Kooperation mit unterstützungswilligen Fachgesellschaften, Professor_innen und Studierenden würde wesentlich leichter, wenn der Mittelbau in der Lage ist, seine vielen Stimmen zu bündeln und zu multiplizieren.

Was ist seitdem nicht alles passiert: die Anzahl der Mittelbauinitiativen ist stetig gewachsen und das Netzwerk verbindet sie (ideell und – ausbaufähig – organisatorisch). Für gemeinsames Handeln, Wissenstransfer, Reflexion und Solidarität besteht nun ein Rahmen; mit anderen wichtigen Akteuren im Feld, namentlich den Gewerkschaften, gibt es etablierte und überwiegend vertrauensvolle Kooperationsbeziehungen. Wir sind Ansprechpartner für Presse und Institutionen und haben unseren Teil dazu beigetragen, dass die Anliegen des Mittelbaus stetig auf der Agenda stehen: mit der Kampagne “Frist ist Frust” (mit GEW und ver.di) oder den von uns mit getragenen Twitterkampagnen von #frististfrust bis #ichbinhanna. Einen Abriss unserer bisherigen Arbeit gibt’s hier.

Doch es gibt nicht nur Grund zu Optimismus: unsere Erfolge bleiben bisher primär symbolischer Natur. Und weiterhin ist das Netzwerk eine prekäre Struktur aus prekären Initiativen von prekären Wissenschaftler*innen. Überlastung, offene Baustellen, noch-anzugehende Pläne sind unser Tagesgeschäft. Aber dem widmen wir uns weiter.

Ihr habt Lust mitzumachen? Am Lehrstuhl/an der Uni drückt der Schuh (was Personal oder Finanzen angeht)? Ihr sucht Anschluss an wissenschaftspolitische Initiativen und Interessenvertretungen? Ihr braucht Support beim Aufbau einer lokalen Mittelbau-Gruppe oder einer Kampagne? NGAWiss freut sich über Engagement und Unterstützung! Kontaktiert uns per Mail.
Wir sind auf euren Support angewiesen. Der Verein zur Förderung von Wissenschaft und Forschung e.V. (FWF) freut sich über Spenden und Mitglieder, wodurch wiederum auch unsere Arbeit an Projekten und Aktionen finanziert werden kann.

We are many, they are few!