Homepage OLD
14468
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-14468,bridge-core-1.0.6,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

WIR SIND DIE 92%

Befristung betrifft nahezu alle Personen,
die in Deutschland wissenschaftlich tätig sind.
Wir wollen etwas daran ändern.

UNSERE FORDERUNGEN FÜR GUTE ARBEIT IN DER WISSENSCHAFT

MEHR ERFAHREN

Eine Plattform für gute Arbeit in der Wissenschaft

Wir informieren regelmäßig über die Arbeit des Netzwerks für Gute Arbeit in der Wissenschaft. Für gute Arbeit in der Wissenschaft aktiv werden? Wir zeigen unterschiedliche Möglichkeiten auf, um sich innerhalb des Netzwerks zu engagieren und auf dem Laufenden zu bleiben. > Mehr erfahren 

Der Koordinationskreis lädt ein: Wir treffen uns jeden 2. und 4. Freitag im Monat 18-20 Uhr hybrid (via Zoom und im Seminarraum des Center for Metropolitan Studies/TU Berlin, Hardenbergstraße 16-18). Nächste Termine: 10.6. und 24.6. Anmeldung per Mail. Diskussionsschwerpunkt am 10.6.: Machtmissbrauch, Diskriminierung und Benachteiligungsmechanismen im deutschen Wissenschaftsbetrieb.

 

Gleich für den Newsletter anmelden!

    Aktuelles aus dem Netzwerk

    Die erste Novelle des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes ist gescheitert! Plädoyer für eine Reform des Befristungsrechts   Das gemeinsame Statement (bukof, DGB, GEW, Helmholtz Juniors, Leibniz PhD Network, NGAWiss, ver.di, respect science) als pdf zum Download. Die Wissenschaft in Deutschland ist in einer Krise und merkt es nicht.......

    Was sagen die Fachgesellschaften und Interessenvertretungen zu #IchbinHanna und zur anstehenden WissZeitVG-Novelle?   >> Hier unsere kleine Sammlung. Hinweise auf weitere Statements gern an mail@mittelbau.net! <<   Deutscher Hochschulverband (DHV) (27. Juni 2022): Zur Reform des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Positionspapier des Deutschen Hochschulverbands Bundeskonferenz der Frauen- und......

    Großer Aufwand für wenige Vertragsmonate. Stellungnahme zur Evaluation des novellierten Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) durch die InterVal GmbH und das HIS-Institut für Hochschulentwicklung e.V. Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beauftragte Evaluation des 2016 erneuerten WissZeitVG beantwortet eine begrenzte Frage mit großer Detailtiefe. Gemäß Ministeriumsvorgabe......

     Das Netzwerk in den sozialen Medien

    Das Netzwerk ist auf Twitter und Facebook. Intern organisieren wir uns über die Plattform Slack. Interesse mitzumachen? Hier mehr erfahren

    "Eine Reform gegen die Hochschulrektoren wird nicht gelingen", meint @JMWiarda zur Debatte um die #WissZeitVG-Vorschläge der @HRK_aktuell. Wir meinen: doch! Beibt es bein den Vorschlägen, sollte die Regierungskoalition genau dazu - endlich einmal! - den Mut haben. #IchbinHanna twitter.com/JMWiarda/statu…